Regionalhilfe.de, Rhein-Pfalz-Kreis, Rheinhessen-Pfalz, Rheinland-Pfalz

Lesen und Schreiben für Erwachsene

Lesen und Schreiben für Erwachsene

Limburgerhof. (red /and).15. Juli 2010 Auch in Deutschland gibt es Erwachsene und Jugendliche, die das Lesen und Schreiben aus unterschiedlichsten Gründen auch nach Beendigung der Schulzeit noch nicht oder nicht ausreichend beherrschen. Die Betroffenen können unter anderem bei der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises in speziellen Kursen Unterstützung bekommen.

„Erwachsene jeden Alters haben hier in einer kleinen Lerngruppe und in vertrauensvoller Atmosphäre die Möglichkeit, Versäumtes nachzuholen und bereits vorhandene Kenntnisse aufzufrischen oder zu vertiefen“, erläuterte Kreisbeigeordneter Konrad Reichert als zuständiger Dezernent.

Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die schon sehr gut deutsch sprechen, mit dem Lesen und Schreiben dagegen noch große Probleme haben, seien in diesen Kursen auch gut aufgehoben.
Der nächste Kurs beginnt am Dienstag, 14. September, 18 Uhr, im Mehrgenerationenhaus Limburgerhof (Altes Rathaus, Speyerer Straße 52).

Die Gebühr für die insgesamt 12 Abende beträgt lediglich 16 Euro. Um die Betroffenen zu erreichen, hofft die Kreisvolkshochschule, dass Freunde, Verwandte, Vorgesetzte oder Kollegen diese Informationen mündlich weitergeben.

Interessierte können mit den Kursleiterinnen Wetzel und Frey unmittelbar Kontakt aufnehmen.

Telefon 0621/543960 oder 06324/970891. Ebenso steht dienstags und donnerstags Tina Müller vom Schifferstadter Volkshochschul-Bildungszentrum (06235/6022) als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Selbstverständlich werden persönliche Angaben überall vertraulich behandelt.

Wer will, kann auch ohne vorherige Beratung direkt zum Kursbeginn nach Limburgerhof kommen.

Rhein-Pfalz-Kreis, Rheinhessen-Pfalz, Rheinland-Pfalz

Qualifikation für die Kinder-Tagespflege

Qualifikation für die Kinder-Tagespflege

Ludwigshafen. (red / and). 15. Juli 2010.
Das Jugendamt des Rhein-Pfalz-Kreises hat ständig Bedarf an engagierten Tagespflegepersonen, die ein oder mehrere Kinder stundenweise oder ganztags betreuen können.

Wer sich für eine solche Tätigkeit interessiert, kann die erforderlichen Qualifikationen in einem Kurs erwerben, den Kreisjugendamt und Kreisvolkshochschule gemeinsam veranstalten. Die erfolgreiche Teilnahme daran gehört nicht nur zu den Voraussetzungen für die Erteilung einer Pflegeerlaubnis, sondern soll den Tagesmüttern und –vätern auch Sicherheit für deren Tätigkeit vermitteln. Der Unterricht, erstreckt sich auf Grundwissen in Erziehung, Kindesentwicklung und Gesundheit. Die gesetzlichen und organisatorischen Bedingungen der Kindertagespflege werden ebenfalls beleuchtet.
Das Angebot wird oft durch das Land Rheinland-Pfalz und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weiterführende Informationen gibt es im Kreishaus am Ludwigshafener Europaplatz unter Telefon 0621/5909-215 oder –256 sowie im Internet unter http://www.rhein-pfalz-kreis.de (Bildung, Jugend & Soziales / Kinder-Tagespflege).